Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/galleries/riseofvenice

Warning: imagejpeg(/www/htdocs/w0060d93/cache/jw_sig/jw_sig_cache_673113ada2_2013-11-12_00001.jpg): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w0060d93/plugins/content/jw_sig/jw_sig/includes/helper.php on line 152

Test - Rise of Venice - Handeln & Herrschen Empfehlung

Diesmal haben wir uns das neueste Handelstrategiespiel aus dem Hause Kalypso Media angesehen: Rise of Venice. Wie der Name schon sagt, befinden wir uns in Europa zur Zeit, als kleine Städte am Mittelmeer noch wichtige politische und ekonomische Macht ausübten. In diese Zeit fällt auch der Aufstieg der Handelmetropole Venedig. Die strategisch gut gelegene Hafenstadt war einer der wichtigsten Handelumschlagplätze Europa. Eine andere Stadt in Italien war dabei Ihr größter Feind: Genua.

Testbericht

Und genau um diesen Machtkampf geht in diesem Spiel. Man kann entweder die sehr umfangreiche Kampagne mit Genua spielen oder ein freies Endlosspiel beginnen. Die Kampagne, die gleichzeitig auch eine Art Tutorial ist, beginnt mit leichten und schnell ausführbaren Missionen. Mit der Zeit werden die Aufgaben schwerer, damit steigt auch die Motivation und der Spaß.2013-11-12 00001

Die Bedienung des Spieles ist gut und direkt. Mit wenigen Klicks kann man alle wichtigen Informationen und Befehle ausführen. Die Statistiken sind ebenfalls aufgeräumt und zeigen alle notwendigen Infos, die man für einen erfolgreichen Handel benötigt. Das Handelssystem ist sehr durchgedacht und realitätsnah. Man sollte eine Stadt z.B. nie mit einer Ware überschwemmen, da sonst der Preis rapide abfällt. Tja, und genau um das Handeln von Waren dreht sich dieses Spiel. Überhaupt finden wir das gesamte Wirtschaftssystem sehr gelungen. Man kann entweder durch den reinen Handel von Gütern Geld erwirtschaften oder man produziert die Waren selbst, indem Produktionsstätten gründet. Hat man genügend Geld auf der Seite, kann man auch unter die Geldverleiher gehen oder zum "Immobilienhai" werden. So kann man sich eine sichere Basis für stete Einnahmen aufbauen. Hat man eine gewisse Größe erreicht und sich mehrere Handelflotten leisten, kann man gewisse Aufgaben an Familienmitglieder oder Kapitäne weitergeben. Damit kann man bestimmte Handelsrouten dann automatisieren. Dabei kann man den Kapitänen und Verwaltern der Kontore mehr oder weniger Handlungspielraum überlassen.

Um an Ansehen und Macht zu gewinnen, muss man durch den Handel mit anderen Städten seine Ansehen in den Städten stetig erhöhen. Je höher das Ansehen steigt, umso mehr Waren kann man in den Städten handeln, Kontore eröffnen , Flotten aufstellen usw.

Besonders wichtig ist das Aufstieg bei den Senatoren in Vendig. Dadurch erhält man auch politische Macht. Außer Handeln, kann man natürlich auch noch Politik führen, Intrigen aushecken und "Krieg" anzetteln. Doch der Hauptbestandteil des Spieles bleibt der Handel mit Waren. Und das ist auch gut so. Denn seit langem haben wir kein wirklich gutes Handelstrategiespiel mehr gespielt. Mit Rise of Venice hat sich dies geändert. Das Spiel macht sehr viel Spass und ist zudem auch noch fordernd. Durch einige nette Spieloptionen kommt auch noch ein gewisses Rollenspiel - Feeling hinzu. Durch Heirat, Kinder bekommen und seinem eigenen Stammbaum kann man den Verlauf der Familiendynastie verfolgen.

Natürlich gibt es auch Krieg und Kampf im Spiel, auch wenn dieser Teil des Spieles eher nebensächlich erscheint. Die Spielmissionen muss man nämlich auf friedlichem Wege erfüllen. Doch ab und zu wird man von Piraten und Freibeuter angegriffen. Hier kann man das Seegefecht, dann selbst ausfechten oder der KI überlassen. Eine komplexe Seeschlacht wie bei Total War sollte man aber nicht erwarten.
Wie gesagt, dass Kampfsystem ist weniger wichtig als das Wirtschaftsystem. Dennoch sollte man es nicht gänzlich vernachlässigen, sonst sind schnell einige Schiffe verloren. Und Schiffe kosten viel Geld.

Die Grafik ist für ein Spiel dieses Genre recht gut gelungen. So kann man auf der zoombaren 3D Karte schnell überall hinzoomen und mit paar Mausklicken, die Stadt näher betrachten. Auch die Videosequenzen zwischen den Aufgaben und zu Beginn jedes Spieles sind nett anzusehen. In der deutschen Sprachversion ist die Sprecher ordentlich zu verstehen und daher als gut zu bezeichnen.2013-11-12 00003

Zwar hätte man bei der Nahansicht der Städte etwas mehr Details einbauen dürfen, doch der Focus bei der Stadtansicht liegt auf der Übersichtlichkeit der wichtigsten Informationen wie Waren, Preise und allg. Stadtinformationen. Und das ist den Entwicklern sehr gut gelungen. Auch sonst ist das Spiel rundum stimming und alle Rädchen greifen gut ineinander ein.

 

Fazit & Wertung

Mit Rise of Venice erhält man eine gutes Handelspiel, welches einen für lange Zeit fesseln kann. Die gute Umsetzung des Handelsystem der damaligen Zeit, die lange und schwere Kampagne und der Endlosmodus werden Liebhaber des Genre sicher gefallen. Auch grafisch ist das Spiel gelungen und durch die schönen Videosequenzen und Sprachausgabe zu den Missionen wird man gut unterhalten. Das Spiel besitzt einen MP Modus, mit dem man mit bis zu vier Spielern gleichzeitig spielen kann. Dies verspricht ebenfalls eine Menge Spass unter Freunden. 

 

Wertung 83

Grafik 8
Sound 8
Bedienung 8
KI 8
Spielspass 9

 

 


Infos

Genre: Handelsstrategie, Echzeit mit Pausenfunktion 
Publisher/Entwickler Kalypso Media Digital / Gaming Mind Studios
Erscheinungsdatum 27.09.2013
Sprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch u.a. 

Preis:

39,99 Euro
(Steam 15.12.13)

 

Features:

  • - Erleben Sie eine spannende Geschichte voller Intrigen und Verrat in Venedig zur Zeit der Renaissance.
    - Handeln Sie mit Gütern aller Art in den wichtigsten Städten dieser Zeit, wie zum Beispiel Rom, Alexandria, Konstantinopel oder Athen.
    - Willkommen in der Familie: Anhand eines Stammbaums können Sie mit Familienmitgliedern interagieren, sie auf Missionen schicken und somit das Ansehen und die Macht Ihrer Familie immer weiter steigern.
    - Treffen Sie auf andere wichtige Familien, die die Politik Venedigs bestimmen, nehmen Sie Einfluss auf das politische Geschehen und werden Sie Doge von Venedig!
    - Errichten Sie Produktionsstätten und eine eigene Kriegs- und Handelsflotte.
    - Nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand und schlagen Sie spannende Seeschlachten.
    - Multiplayermodus für bis zu vier Spieler via LAN und Internet.

Spielbeschreibung (des Herstellers)

Venedig zur Zeit der Renaissance – auf dem Höhepunkt ihrer Macht ist die weltberühmte Stadt Dreh- und Angelpunkt der damaligen Zivilisation, kulturelles Zentrum, die wohl bedeutendste Handelsstadt zwischen Westeuropa und dem östlichen Mittelmeer sowie Schauplatz zahlreicher politischer Intrigen. Hier startet Ihre Geschichte. Als junger Mann streben Sie nach Erfolg, Macht und Reichtum. Mit der Unterstützung Ihrer Familie beginnen Sie, ein Handelsimperium zu errichten, das sich im Laufe der Zeit über Genua, Tripolis, Rom, Alexandria, Konstantinopel und zahlreiche andere Städte dieser Epoche erstreckt. Durch geschicktes Handeln und die eine oder andere Gefälligkeit, die Sie Freunden und politischen Verbündeten erweisen, steigen Sie im Rang der venezianischen Gesellschaft auf und vergrößern Ihren Einfluss. Sie erstellen Ihre eigene Flotte, errichten Produktionsstätten, nehmen Teil am politischen Leben Venedig und wagen sich in fordernde Seeschlachten gegen Piraten und politische Rivalen, um schlussendlich Doge von Venedig zu werden.

 

 

Systemvoraussetzungen (Minimum):
OS: Windows Vista/7/8
Processor: Intel Core 2 Duo-Prozessor or similar
Memory: 2 GB RAM
Graphics: DirectX 10 compatible, 512MB
DirectX: Version 10
Hard Drive: 3 GB available space
Sound Card: DirectX compatible

 

Link zu Herstellerseite

http://www.riseofvenice.com/de/

 

Wichtiger Hinweis: Zum Hauptspiel ist das erste Addon "Beyond the Sea" erschienen. 

 

Video


 

 

Screenshots


{gallery}riseofvenice{/gallery}


gamesload.de - Top Spiele-Downloads zu günstigen Preisen

 

 

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

So bewertet der Stratege

Die Bewertung von Spielen wird anhand von 5 Kategorien erstellt. Diese sind in der Reihenfolge der Gewichtung: Spielspass, KI, Bedienung, Grafik und Sound. In jeder Kategorie sind maximal 10 Punkte möglich. Durch die unterschiedliche Gewichtung wollten wir eine faire Bewertung von Strategiespielen erreichen. Bei Strategietitel sind z.B. Sound & Grafik meist weniger wichtig als die KI, Schwierigkeit oder der Langzeitmotivationsfaktor.

Unsere Test-Kategorien und deren Gewichtung:
Grafik: x 3
Sound: x 2.5
Bedienung:  x 3.5
KI:  x 4
Spielspass:  x 4.5
(Pro Kategorie sind maximal 10 Punkte möglich)

Aufgrund einer eigenen Formel, kommen wir dann auf das Ergebnis der Wertung.

DLCs, Addons und Mods werden nach einer einfachen Skala gewertet. Die Skala geht von 1-5. Dies ist anhand einer Grafik erkennbar. So steht jeder Streifen für einen Punkt. Der Stern über dem Streifen stellt einen halben Punkt dar.

Der Stratege@Facebook

 

Der Stratege@Google+

 

 

Strategen-Unterstützung

via PayPal

Durch unsere nicht kommerzielle Arbeit, welche den Lesern entsprechende Kosten erspart, würden wir uns über eine kleine Unterstützung freuen.

Der Stratege