Rise of Prussia: Ein Einsteiger AAR (Teil 4)

Heute folgt der vierte Teil unseres Rise of Prussia Einsteiger AARs, der Euch das Spiel von AGEOD etwas näher bringen soll. 


1.schlacht bruennbykv5Gefechte in Böhmen Anfang Mai 1757:
Die ersten Schlachten werden geschlagen. Eine preußische Kavalleriebrigade mit 851 Männern konnte bei Brünn vernichtet werden. Vermutlich diente diese Einheit zum Scouten.
Brünn wird vom Game zwar als eine Niederlage für mich gewertet, aber aufgrund der größeren Reserven ist ein Gefecht mit Verlusten von 1:1 faktisch für mich ein Sieg.

 

 

Im Westen:
Eine Bresche in Wesel und ich werde diese Festung in der nächsten Runde stürmen. In Dortmund wird ein Depot errichtet, um die Franzosen bei ihrem Vormarsch zu versorgen. Die Mittelfront bleibt ruhig. Es müssen erst mal Truppen organisiert werden und Depots zum Vormarsch aufgebaut. Das wird noch etwas dauern.schlacht beidortmund1dvk7k
Dann kommt es Ende Mai zu einer Schlacht in Dortmund!
Zu Beginn noch als Sieg gefeiert, wiegen die Verluste von 14 Kavallerieschwadronen sehr

schweden kommenvqj95

Endlich habe ich genug gespart und die Schweden können kommen!


Sommerfeldzug in Böhmen:

Schauen wir auf den Juni und die Situation in Böhmen.
Man sieht, dass die Preußen ein Depot errichten. Königrätz wird belagert, dafür belagere ich Olmütz und öffne mir damit die Tür nach Schlesien. Das preußische Depot soll vermutlich einen Angriff auf Wien unterstützen. Die Schlesienarmee konnte Anschluß zur preußischen Hauptarmee finden. Wird die Lage für Wien bedrohlich? Wer kann die Preußen noch aufhalten?
Es wird die Reichsarmee sein. Sie soll nach Lobositz marschieren und den Preußen in den Rücken fallen. Nachschub ist in diesem Spiel das wichtigste!
Wird es gelingen? Kann die Reichsarmee die preußischen Truppen bei Eger besiegen und dann die Versorgung der Hauptarmee verhindern?
 

hauptfront 3s2kh7

 

strategie zentralfron7qjhk

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe!

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Stratege@Facebook

 

Der Stratege@Google+

 

 

Der Stratege