nordstern

nordstern

In dieser Ausgabe widme ich mich dem Panzer IV. Er wurde zeitgleich zusammen mit dem Panzer III entwickelt. Darüber hinaus ist der einzige Kampfpanzer des Krieges, der von Kriegsbeginn bis Kriegsende ge­baut wurde und in der kämpfenden Truppe Dienst tat. Dabei durchlebte er eine stetige Weiterentwicklung und wurde das Arbe­itstier der deutschen Panzertruppen. Mit einer Gesamtmenge von 8.500 Stück war er auch auf deutscher Seite der am meisten gebaute Panzer des Krieges, und seine Plat­tform diente vielen weiteren erfolgreichen Fahrzeugtypen als Basis. Und obwohl er am Anfang des Krieges neben dem Panzer III nur als Unterstützungspanzer eingesetzt wurde, erreichte er im späteren Verlauf des Krieges den Status des Hauptkampfpanzers und kann nachträglich auch als der wichtig­ste deutsche Panzer des Krieges bezeichnet werden, da sein Nachfolger, der Panther, zu spät und in zu geringen Stückzahlen auf den Schlachtfeldern erschien, um dem Panzer IV die Stellung als Hauptkampfpanzer stre­itig zu machen. Ich werde in diesem Artikel teilweise auf Feldzüge der Wehrmacht oder der Sowjetunion eingehen. Da dieser Artikel jedoch dem Panzer IV gewidmet ist, kann ich die Unternehmen nicht in ihrem vollen Um­fang erläutern. Die wichtigsten militärischen Operationen könnte ich eigentlich auch mal näher beschreiben. Aber das schau ich mir mal während der Sommerpause an.

NEW - Gamesload – das Portal für PC-Spiele

Waffentechnik: Panzer V

Dienstag, 11 Juni 2013 17:35

Hallo liebe Leser.
Eigentlich sollte man einen Artikel nicht mit einer Entschuldigung beginnen, deswegen nutze ich das Vorwort, um euch einen Überblick über die von mir geplanten Artikel zu geben. Ich werde die deutschen Panzer abschließen. Dazu fehlen noch der Panzer IV, Panzer V (Panther), Panzer VI (Tiger) und Panzer VII (Tiger 2 / Königstiger). Anschließend werde ich mich einer anderen Nation widmen. Geplant ist es, über die amerikanischen, britischen, französischen und russischen Panzer zu schreiben. Neben dieser Panzertechnik-Reihe werde ich von Zeit zu Zeit andere Artikel schreiben, die sich mit den mittelalterlichen Waffen (Teil 2 und ggf. Teil 3) befassen, mit der römischen Kriegskunst (in Verbindung mit „Rome 2") und Artikel über die Militärdoktrinen des Zweiten Weltkrieges sowie zum Rüstungsapparat des Deutschen Reiches. Je nach Interesse oder Sonderausgaben des Magazins können weitere Beiträge dazu kommen. Soweit die bisherige Planung meinerseits. Nun kommen wir mal zur Entschuldigung:

In dieser Ausgabe der Panzertechnik wird nicht wie angekündigt der Panzer IV vorgestellt, sondern der Panzer V. Der Grund dafür ist simpel. Ich schreibe meine Artikel auf einem Laptop. Das hat den Vorteil, dass ich an der Uni, wenn ich längere Pausen habe oder Vorlesungen langweilig sind, an den Artikeln schreiben kann. So auch diesmal. Als ich den Panzerartikel wie auch den Artikel über mittelalterliche Waffen über einen USB-Stick auf den PC daheim kopieren wollte, passierte das Maleur: Der USB-Stick ging kaputt und wurde entweder von keinem Computer mehr erkannt oder der Explorer stürzte beim Zugriff ab. Da ich (leider) so blöd war, die Artikel auszuschneiden, sind sie weg und müssen neu geschrieben werden. Da das ganze einen Tag vor Abgabe passierte und ich selbst mit zwei Tagen Sonderfrist, die mir croatiafreiburg einräumte, mich nicht dazu hinreißen konnte, das Ganze noch mal zu schreiben, habe ich den noch auf dem Laptop befindlichen, bereits fast fertiggestellten Artikel zum Panzer V genommen und fertiggestellt.
Die fehlenden Artikel werden natürlich neu geschrieben. Aber ich musste erst einmal eine Pause einlegen, ehe ich die noch mal schreibe. Der Frust war zu hoch, das ganze 16 Seiten Selbstgeschriebenes (ohne Bilder!) weg waren. In der kommenden Ausgabe werden dann beide Artikel zu finden sein.

Ich hoffe, ihr habt trotzdem viel Spaß beim Lesen des Panzer V-Artikels. In meinen Augen der beste mittlere Panzer des Krieges, der auch noch optisch einiges her macht.

Waffentechnik: Panzer III

Freitag, 05 April 2013 09:41

Der Panzer III ist einer der bekanntesten Panzer des Krieges. Er war zu Kriegsbeginn als Unterstützungspanzer des Panzer IV gedacht und sollte damit das Grundgerüst der geplanten Panzerdivisionen bilden.

Waffentechnik: Panzer II

Montag, 18 März 2013 09:18

Entwicklung

Als 1934 ersichtlich wurde das die Entwicklung der Panzer III und Panzer IV länger dauern würde als vorgesehen entschloss sich im Juli 1934 das Waffenheeresamt zur Ausschreibung einer Zwischenlösung um die Zeit bis zur Serienproduktion des Panzer III überbrücken zu können. Die Ausschreibung wurde an die Unternehmen Krupp, MAN und Henschel vergeben und sah einen schnell zu fertigenden Panzer vor der bis zu 10 Tonnen wiegen durfte und über eine 2cm Kanone verfügen musste. Die von allen drei Firmen eingereichten Vorschläge waren sich recht ähnlich. Der Entwurf von Krupp basierte weitgehend auf dem Panzer I. MAN und Henschel entwickelten ähnliche Entwürfe, allerdings mit einem anderen Chassis. Das Waffenheeresamt entschloss sich für den Entwurf von MAN, das die Tarnbezeichnung LaS100 (Landwirtschaftlicher Schlepper 100) bekam. Die Produktion sollte wie beim parallel produzierten Panzer I Daimler-Benz übernehmen.


Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0060d93/templates/leo_magazine/html/pagination.php on line 100
Seite 1 von 2

Der Stratege@Facebook

 

Der Stratege@Google+

 

 

Strategen-Unterstützung

via PayPal

Durch unsere nicht kommerzielle Arbeit, welche den Lesern entsprechende Kosten erspart, würden wir uns über eine kleine Unterstützung freuen.

Der Stratege